Wie lange dauert die Beantragung eines Indienvisums?

By | November 3, 2016

Sobald der Antrag bei der indischen Visastelle vollständig vorliegt, dauert die Beantragung des Indienvisum in der Regel vier Werktage. Da die Antragseinreichung an der indischen Visastelle jedoch nur Vormittags, die Visa-Abholung nur am Spätnachmittag von 16:30-17:30 möglich ist, beläuft sich der Bearbeitungszeitraum in der Praxis aber fast immer auf mindestens fünf Werktage.

Ferner ist zu beachten, dass die Visastelle gelegentlich geschlossen bleibt und dann keine Indienvisa erteilt werden können. Dies ist nicht nur an deutschen, sondern auch an indischen Feiertagen der Fall. Eine aktuelle Aufstellung über die indischen Feiertage finden Sie hier: http://ivs-germany.com/ListOfHoliDays.

Sofern Sie das Indienvisum Antragsformular per Post an die Visastelle schicken, müssen Sie für den Postweg hin und zurück einige Tage einplanen. Aber beachten Sie, dass alle Zeitkalkulationen umsonst sind, wenn Ihr Antrag formal nicht korrekt oder unvollständig ist.

Wenn Sie kein Risiko eingehen möchten, sollten Sie eine Visa-Agentur mit der Einreichung des Antrags für Ihr Indienvisum beauftragen. Die Agentur stellt sicher, dass nur vollständige Anträge eingereicht werden und gibt Ihnen die Gelegenheit, Ihren Antrag vorab zu vervollständigen. Dies ist in den meisten Fällen per Email möglich.

Für ausländische Antragsteller ist ggf. mit längeren Bearbeitungszeiten von Indienvisa zu rechnen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn der Antragsteller noch nicht lange genug in Deutschland lebt und seine Antragsunterlagen zur Prüfung per FAX nach Indien übermittelt werden. Für ein Indien Touristenvisum ist das Minimum ein Jahr, für Geschäftsvisa ist das Minimum zwei Jahre. In solchen Fällen vergehen bis zur Ausfertigung im Schnitt zwei Wochen.